Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Betreiberin der Website www.kauf-lokal-shop.de ist die Firma diekommunikative Geschäftsführerin/Inhaberin Frau Anke Beckmann, Steinbacher Straße 37, 63867 Johannesberg. Die Betreiberin bietet mit dieser Plattform Kaufleuten/Unternehmen (nachfolgend „Partner“) die Möglichkeit einer Kurzpräsentation ihres Unternehmens in Form von Veröffentlichung ihres Logos, soweit vorhanden, ihrer Firmenbezeichnung und eine Kurzvorstellung ihrer Firma/ihres Unternehmens.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für alle zwischen den Partnern, die sich auf dieser Plattform präsentieren, und dem Kunden geschlossenen Verträge über den Kauf eines Gutscheins, der online gekauft wird. diekommunikative ist weder Käufer noch Verkäufer der von den Kaufleuten/Unternehmen angebotenen Waren und Dienstleistungen und steht in keinerlei rechtlicher Beziehung zu dem Kunden. diekommunikative stellt lediglich die Website als Online-Plattform zur Verfügung, über die der Kunde mit den Partnern Verträge abschließen können.

§ 2 Vertragsschluss

Mit dem Kauf des Gutscheines erhält der Kunde bzw. der Inhaber des Gutscheins die Berechtigung, diesen innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist bei dem auf dem Gutschein genannten, konkreten Partner einzulösen. Der im Gutschein ausgewiesene Betrag kann nicht in Teilbeträgen bei verschiedenen Partnern eingelöst werden.

Mit Kauf des Gutscheins erwirbt der Kunde nicht das Recht, das Angebot des im Gutschein ausgewiesenen Vertragspartners zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erhalten. Soweit vom Vertragspartner Dienstleistungen angeboten werden, ist mit dem Vertragspartner eine konkrete Terminvereinbarung vorzunehmen.

Der Vertrag bezüglich der Einlösung des Gutscheins kommt direkt zwischen dem Kunden und dem Vertragspartner zustande. diekommunikative ist unter keinem Gesichtspunkt zur Leistungserbringung verpflichtet, sie ist lediglich Vermittlerin zwischen Kunde und Partner. Da die Website lediglich eine Plattform darstellt, über die der Kunde mit dem Partner in Vertragsbeziehungen treten kann, ist die Funktion der Betreiberin lediglich die einer Vermittlerin. Somit gelten für die Vertragsbeziehungen zwischen Kunde und Partner ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des im Gutschein konkret genannten Partners.

§ 3 Gutschein

Bei dem vom Kunden zu erwerbenden Gutschein handelt sich um einen Gutschein, der auf einen Nennwert in Euro lautet und den jeweiligen Inhaber des Gutscheins berechtigt, diesen Gutschein bei dem konkret im Gutschein genannten Partner einzulösen. Grundsätzlich steht der Gutschein für alle vom Partner angebotenen Waren und Dienstleistungen zur Verfügung.

Eine Barauszahlung des Wertes des Gutscheines ist nicht möglich. Sollte die mittels des Gutscheins erworbene Ware/Dienstleistung einen niedrigeren Wert als den im Gutschein ausgewiesenen Wert aufweisen, so ist auch der Differenzwert nicht bar auszuzahlen, sondern verbleibt als Restwert auf dem Gutschein.

Den Erwerb des Gutscheines ist es erforderlich, dass sich der Kunde unter www.kauf-lokal-shop.de registriert sowie Vorname, Nachname, Alter und E-Mail-Adresse hinterlegt.

Der Kunde kann den Gutschein herunterladen, selbst ausdrucken oder in der Frohsinnstr. 21 in 63739 Aschaffenburg, nach Absprache, abholen. Für den Fall, dass der Kunde die Übersendung per Post wünscht, sind vom Kunden die Versandkosten entsprechend zu übernehmen.

Für sämtliche, zwischen dem Kunden und dem Partner bestehenden Verbindungen wie Kauf, Lieferung, Erbringung von Dienstleistungen etc. gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen des Partners.

Der Gutschein kann innerhalb einer Gültigkeitsdauer von 3 Jahren, beginnend mit dem Kauf des Gutscheins, eingelöst werden. Die Frist beginnt mit dem Kauf des Gutscheins und endet am 31.12.des Dritten, auf den Kauf folgenden Jahres. Die Einlösung erfolgt durch Vorlage des Gutscheins bei dem Partner.

Berechtigt zum Einlösen des Gutscheins ist jeder, der Inhaber des Gutscheins ist. Der Partner ist nicht verpflichtet, die Berechtigung des Inhabers am Gutschein zu überprüfen. Überträgt der Kunde den Gutschein auf eine 3. Person, beispielsweise als Geschenk o. ä., so ist der Kunde verpflichtet, die 3. Person auf die Regelungen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen hinzuweisen.

Es ist nicht gestattet, mit dem Gutschein Handel zu betreiben.

§ 4 Bezahlung

Die Zahlung des gewünschten Betrages erfolgt mittels

PayPal

diekommunikative ist berechtigt, Gutscheine zu stornieren, sollten Zahlungen nicht erfolgen oder bereits erfolgte Zahlungen, unabhängig aus welchem Grund, keinen Bestand haben. Die Betreiberin ist nicht verpflichtet, den Kunden zu mahnen oder zu benachrichtigen.

§ 5 Haftung

diekommunikative haftet außer bei vorsätzlich oder fahrlässig verursachter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nur bei der Verletzung wesentlicher Pflichten aus dem Schuldverhältnis und der Höhe nach begrenzt auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden. In allen anderen Fällen ist die Haftung von diekommunikative ausgeschlossen. Insbesondere haftet diekommunikative nicht für Störungen des Vertragsverhältnisses zwischen dem Kunden und dem Partner, so beispielsweise bei mangelhafter Ware, Unmöglichkeit der Lieferung oder im Falle der Insolvenz des Partners.

§ 6 Rücktritt

diekommunikative ist berechtigt, von der Vereinbarung zur Übermittlung des Gutscheins zurückzutreten für den Fall, dass der Partner seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hat oder die Einlösung des Gutscheines aus Gründen nicht vornehmen kann, die weder von diekommunikative noch vom Partner zu vertreten sind bzw. ihm die Einlösung wirtschaftlich nicht zumutbar ist. In diesem Falle erhält der Kunde den von ihm entrichteten Betrag zurück. Darüberhinausgehende Ansprüche gegen diekommunikative bestehen nicht.

§ 7 Widerrufsrecht

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu:

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der diekommunikative, Steinbacher Straße 37, 63867 Steinbach, mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung und Rücksendung Ihres Gutscheins, über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrecht vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns oder an [hier sind gegebenenfalls der Name und die Anschrift der von Ihnen zur Entgegennahme der Ware ermächtigten Person einzufügen] zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Stand: Dezember 2020
© KaufLokal